Brazil

Sience-Fiction, Großbritannien 1984, 142 min

Sam Lowry ist ein kleiner Beamter in einem totalitären Staat. Anstatt einen Regime-Gegner aufzuspüren, hängt er jedoch lieber seinen phantastischen Tagträumen nach, in denen er als einsamer Held gegen Ungeheuer kämpft. Eines Tages sorgt ein zerquetschter Käfer auf der Fahndungsliste dafür, dass ein Unschuldiger von den Sicherheitskräften liquidiert wird. Als Sam den Irrtum entdeckt, beginnt er, seine Träume auszuleben und gerät ebenfalls auf die Abschussliste. Inspiriert vom Orwell-Jahr 1984, serviert Monty-Python-Mastermind Terry Gilliam eine nachtschwarze Zukunftsgroteske. Jonathan Pryce (»Evita«) spielt die Hauptrolle in dieser düsteren Parabel über das Ende des Individuums, und gerngesehene Leinwandcracks wie Robert De Niro, Bob Hoskins sowie Gilliams Python-Kumpel Michael Palin stehen ihm in schillernden Nebenrollen zur Seite. Kein Film für Depressive, aber in SF-Fankreisen ein absoluter Pflichttitel.