Chroniken der Unterwelt - City of Bones

Action/Abenteuer, USA 2013, 130 min

Da die ganzen tollen Fantasy-Romanreihen momentan ein wahres Franchise-Fest feiern, bleibt keine Reihe außen vor. Auch »City of Bones« wird endlich (endlich? endlich!) verfilmt und die Fanbase hat ein starkes Mitspracherecht, dank Twitter und tumblr. Die Buchserie der Amerikanerin Cassandra Clare dreht sich um die 15-jährige Clary Fray (Lilly Collins), die in Brooklyn ein normales Teenagerleben führt. Als sie jedoch plötzlich einen tätowierten Jungen sieht, der jemanden in einem Club ermordet und ihn sonst niemand sieht, gerät ihr geregeltes Leben aus dem Gleichgewicht. Dieser Junge ist nämlich Jace (Jamie Campbell Bower), ein geheimnisvoller Shadowhunter, den nur bestimmte Personen sehen können. Auch Clary ist eine von diesen bestimmten Leuten und soll von nun an zu einer Shadowhunterin ausgebildet werden. Dabei entdeckt sie ein großes Geheimnis, das ihre Mutter umgibt, und muss sich auf eine Reise in die »City of Bones« begeben, um die Wahrheit über ihre Familie und ihre Herkunft herauszufinden. In einer Welt voller Engel, Dämonen, Werwölfen und Vampiren lässt es sich nicht einfach leben. Man braucht einige Freunde und Hilfe bei der Suche nach dem Kelch der Engel, welcher bei der Lösung des Geheimnisses ausschlaggebend sein soll.
Neben Schauspielern wie Jonathan Rhys Meyers (»Tudors«), Jared Harris und Robert Sheehan (»Misfits«) bekam auch der deutsche Serienliebling aus »Türkisch für Anfänger«, Elyas M'Barek eine Rolle als Vampirleutnant.
Anne