Systemfehler - Wenn Inge tanzt

Musik-Komödie, Deutschland 2013, 103 min

Der junge Nachwuchsrocker Max steht auf Kriegsfuß mit der unkonventionellen Inge aus seiner Schule. Spätestens seit er und seine Band „Systemfehler“ einen Song über sie geschrieben haben, hat sie ihn und seine Jungs restlos gefressen. Blöd nur, dass „Wenn Inge tanzt“ zum größten Hit der Band avanciert und sie damit zum Gespött der ganzen Schule wird. Könnte den Jungs egal sein, wird aber genau dann zum Problem, als sich Gitarrist Joschua kurz vor dem entscheidenden Moment ihrer Karriere verletzt und nicht mehr spielen kann. Der eben noch greifbar erscheinende Plattenvertrag droht zu platzen. Eine Lösung muss her - und findet sich laut Ex-Schlagerstar Herb und seines Zeichens Onkel von Max (ja genau, wie sollte es anders sein?!) in Inge. Immerhin ist sie eine geübte Gitarristin und die einzige, die so kurzfristig einspringen könnte. Doch diese stellt Bedingungen! Die wichtigste: Beim besagten Auftritt darf „Wenn Inge tanzt“ nicht gespielt werden. Doch lassen sich die Jungs auf diesen Deal ein? Was ist Max am Ende wichtiger: Inges Gefühle oder der große Durchbruch?
Sicherlich kein Film für alle ü20. Aber bestimmt ein Film, der junge Mädchenherzen hüpfen lassen wird. Musiker zum Anhimmeln, Teenagerprobleme, die erste Liebe und (für die Zuschauer) die Gewissheit, dass nach 103 Minuten die Welt wieder in Ordnung sein wird. Ist es nicht schön bzw. war es nicht schön?!
juko