Wüstenblume

Drama, Deutschland/Österreich/Großbritannien 2009, 129 min

Autobiographische Verfilmung des gleichnamigen Weltbestsellers (über 3 Mio. verkaufte Exemplare) von Waris Dirie. Die beeindruckende und berührende Lebensgeschichte einer außergewöhnlichen und mutigen Frau.
Waris wächst in einem Nomadenlager der somalischen Wüste auf. Im Alter von 13 Jahren soll sie mit einem älteren Mann als dessen vierte Frau zwangsverheiratet werden. Sie flieht und macht sich ohne Essen mit einfachen Sandalen auf den Weg durch die steinige Wüste und hofft, Mogadischu und die Verwandten ihrer Mutter zu finden. Nachdem ihr das gelingt, bekommt sie einen Job bei Verwandten als Dienstmädchen in der Somalischen Botschaft in London, wo sie einige Jahre wie eine Gefangene gehalten wird.
Als der Bürgerkrieg in Somalia ausbricht, droht Waris (Liya Kebede) die Abschiebung. Wieder ergreift sie die Flucht und taucht in der Metropole unter. Beim Putzen in einem Fastfood-Restaurant wird sie von einem bekannten Modefotografen entdeckt. Nach einigen Hindernissen entwickelt sie sich schnell zum internationalen Topmodel. Und dann gibt es noch den smarten New Yorker Typen, der ihr nicht aus dem Kopf geht.
Bei einem Interview mit einem Hochglanzmagazin wehrt sie sich gegen die x-te Neuauflage ihrer Aschenputtelgeschichte vom Nomadenkind zum Model und erzählt zum ersten Mal von dem Tag, der ihr Leben deutlich veränderte, der Tag ihrer Beschneidung als kleines Mädchen in der afrikanischen Wüste.
Die Weltöffentlichkeit ist geschockt. Ein Tabuthema wird besprochen.
Unter den Darstellern sind diesmal wieder einige bekannte erstklassige Namen u.a. aus den Filmen
»Control«, »Harry Potter, Lügen und Geheimnisse«, »Happy go Lucky« und »8 Mile«.
Bettina D. Schneider