Toni Goldwascher

Kinderfilm, Deutschland 2007, 93 min

Ein paar Jahre nach dem zweiten Weltkrieg in einem kleinen Dorf am Inn. Hinter der Fassade einer ""heilen Welt"" gibt es alte, unausgesprochene Feindschaften und Rivalitäten.
Der zwölfjährige Toni wohnt mit seiner Mutter Maria und seinem Hund Strupp im ""Goldwascherhaus"" außerhalb des Dorfes nahe am Fluss wohnt. Tonis Großvater hat hier früher tatsächlich Gold gewaschen.
Toni ist ein Außerseiter ohen eigenes Zutun. Vom Großbauernsohn Hans Beil und seiner ""Unterdörfler-Bande"" wird er drangsaliert, denn er will ihm seine Goldbucht streitig machen. Der Konflikt schaukelt sich auf, als Toni in der Bucht tatsächlich Gold findet...
Regisseur Norbert Lechner inszeniert eine liebenswert echte Geschichte aus Bayern und für Bayern, in der es um das geht, wovon viele Kinder heute nur noch träumen können: ein Floss bauen, eine Schatzinsel erobern, Gold suchen, in der Wildnis der Flussauen Abenteuer erleben...