Dave Chapelle's Block Party

Dokumentation, USA 2005, 103 min

Stell dir vor, du wärest einer der bedeutenderen amerikanischen Comedians, leidlich bekannt nach zehn Jahren Clubtour quer durchs ganze Land und einigermaßen berühmt mittels recht bedeutsamer Nebenrollen in »Nutty Professor« oder »Men In Tights«. Und dein Name wäre David Chapelle und dann wären da auch noch Angebote zu solchen Reißern, wie »Date Movie«, was würdest du anfangen mit solcher Popularität? Würdest du nach Ohio fahren, in dein Kaff, wo du geboren wurdest, und alle Leute einzeln und persönlich zu deiner Blockparty nach Brooklyn einladen? Würdest du allen ein “Golden Ticket” verticken, für eine Busfahrt bis New York? Ein charmantes Golfpärchen einladen, oder eine etwas angestaubte Supermarktkassiererin, die keinen Plan hat, was man denn um Gottes willen zu einer Rap-Party anziehen soll? Oder gar straight ahead zwischen eine Blaskapelle stürmen, die gerade an der historischen Central State University spielt und das gesamte Orchester in Extase versetzen, weil du ihnen anbietest mit Kanye West in New York „Jesus Walks“ zu spielen?
An einem letztlich ziemlich verregneten Sommertag im Jahre 2004 macht David Chapelle einen seine Träume war und organisiert ein Konzert, “so wie er es sich immer gewünscht hatte, einmal selbst zu erleben…” Und in der bereits oben beschriebenen Art und Weise sammelt er im ganzen Land ein handverlesenes, weil persönlich eingeladenes, Publikum zusammen. Bis zum letzten Moment waren Ort und Zeit der Veranstaltung nur den geladenen Gästen, sowie den Mitwirkenden bekannt. u.a. der Grammy Prinz Kanye West, die Hip-Hop Pioniere Roots oder die radikalen Dead Prez. Es gelang Chapelle auch, verschiedene Formationen zu einer kleinen Wiedervereinigung zu bewegen. Blackstar, die Fugees oder die grandiose Erykah Badu.

Buch: David Chapelle

Regie: Michel Gondry

Darsteller: David Chapelle, Erykah Badu, Mos Def, Lauryn Hill, Wyclef Jean, Kanye West, Jill Scott, Bilal, Tariq Trotter

Kamera: Ellen Kuras

Musik: Cory Smith

Produktion: Michel Gondry, David Chapelle, Bob Yari, Robert Katz

Bundesstart: 03.08.2006

Start in Dresden: 28.09.2006