Technik des Glücks

Dokumentation, Deutschland 2003, 68 min

Ein junger Mann aus Manchester kommt zur Jahrtausendwende in die ostdeutsche Industrieprovinz. Er sucht hier nach dem, was schon sein Großvater im Krieg suchte und nicht fand. Auch er findet es nicht, dafür aber das kollektive Abbild der Vergangenheit und Gegenwart auf Amateurfilmen - die Geschichte des Kraftwerks Zschornewitz, des einst größten Kohlekraftwerks der Welt. Es bot Tausenden Arbeit und war Mittelpunkt und Heimat. Doch nach der Wende verschwand die Arbeit und die alten Aufnahmen der filmenden Kraftwerker wurden Abfall, landeten im Keller, gelagert als konservativer Müll.

Buch: Chris Wright, Stefan Kolbe

Regie: Chris Wright, Stefan Kolbe

Kamera: Stefan Kolbe

Produktion: HFF Konrad Wolf, Stefan Kolbe

Start in Dresden: 22.01.2004