Liebes Tagebuch

Komödie/Drama, Italien/Frankreich 1993, 100 min

Nanni Moretti erzählt drei Episoden aus seinem Leben. An einem schönen Sommertag fährt er auf seiner Vespa durch Rom, beobachtet die Leute auf der Straße, begegnet der Schauspielerin Jennifer Beals und geht ins Kino. Dann besucht er seinen Freund Gerardo (Renato Carpentieri), der noch nie in seinem Leben ferngesehen hat. In der dritten Episode zieht Moretti von einem Arzt zum anderen, weil keiner weiß, weshalb er an Hautausschlag leidet.
Regisseur und Hauptdarsteller Nanni Moretti macht die Augen auf und erzählt dem Zuschauer mit Blick für die kleinen Details Geschichten über das Leben in Italien. Dabei entsteht ein geistreiches filmisches Tagebuch, das immer wieder an einen Dokumentarfilm erinnert - und dann plötzlich wieder seinen Erzähler in den Vordergrund stellt. Spritzig, philosophisch und einfach sehenswert.