Letzte Runde

Komödie, Großbritannien 2001, 109 min

Michael Caine, Tom Courtenay, David Hemmings, Bob Hoskins, Helen Mirren und Ray Winstone, alle haben sie in den letzten 20 Jahren in den ganz großen britischen Filmen gespielt. Jetzt finden sie sich unter der Regie des australischen Regisseurs Fred Schepisi hoffentlich noch nicht zur ‘letzten Runde’ zusammen. Dabei geht es um den Wunsch des verstorbenen Jack (Caine): Die Freunde mögen seine Asche an einem bestimmten Ort ins Meer streuen. Die Fahrt dort hin führt mit typisch britischem Understatment vier der Freunde durch die Stationen ihres gemeinsam verbrachten Lebens. Auf einer anderen Erzählebene berichtet seine Frau von dem nicht immer leichten Leben mit Jack. All diese Erzählungen sind leis, intensiv und lebensecht, teils traurig, aber auch von skurrilem Humor getragen. ‘Letzte Runde’ ist eines jener stillen Meisterwerke, wie sie vielleicht alle zwanzig Jahre einmal auf die Leinwand kommen.