Ender’s Game - Das Große Spiel

Action/Science-Fiction, USA 2013, 114 min

Science Fiction der Extraklasse heißt es in diesem Actionspektakel von Gavin Hood. Die Welt steht kurz vor dem Untergang. Ein erfolgreicher Angriff der Aliens hat sie stark geschwächt. Eine schnelle Lösung, ein neue, bessere Kampfeinheit muss her. Auf seiner Militärschule im All bildet der legendäre Commander Mazer Rackham (Ben Kingsley) selbst die vielversprechendsten Kandidaten aus. Das Heikle daran: Alle Rekruten sind noch im Kindesalter. So nach dem Motto „Früh übt sich“. Doch nicht jeder hat das Zeug dazu, die Nachfolge des Commanders antreten zu können. In Jüngling Andrew „Ender“ Wiggi (Asa Butterfield) glaubt Colonel Hyrum Graff (Harrison Ford) endlich einen potentiellen Nachfolger gefunden zu haben. Ender beweist Köpfchen, löst Kampfsimulationen problemlos und weckt die Hoffnung auf einen siegreichen Ausgang der misslichen Lage. Was der Colonel und Commander Rackham nicht bedenken: Er ist eben auch noch ein Kind und sehnt sich nach einer normalen Kindheit. Wird der Krieg schnell genug zu Ende gehen oder wird die Last auf seinen Schultern das Kind zusammenbrechen lassen?!
Eine groß angelegte Produktion mit allem, was Hollywood zu bieten hat: große Namen (von denen viele schon bei den Oscars auftauchten), Special Effects der ersten Güte und eine Romanvorlage von Orson Scott Card, die es selbst schon in sich hat. Da kann nichts schief gehen! Für Science Fiction-Liebhaber genau das Richtige!
juko